Eine Göttin für mich

Tagtäglich ist André Fleischhauer mit seiner Göttin zusammen, und er erfährt sie im wahrsten Sinne des Wortes. Die Schöne heißt La Déesse, mit Nachnamen DS und wurde 1970 von Citroën in Frankreich gebaut. In Düsseldorf ließ Fleischhauer sie zu neuem Leben erwecken. Wenn der 1,92-Meter-Mann sich in dem Auto, und davon ist hier die Rede, vom Huy aus über das Harzvorland nach Wernigerode auf den Weg ins Büro macht, dann zieht er die Blicke der Leute auf sich. So mancher bleibt stehen, schaut dem Farbtupfer in der Blechlandschaft auf unseren Straßen hinterher. Auch, wenn die Göttin geparkt wird, hat sie ihre Zuschauer. ...  >>>