Die Schenks im Forscher-Fieber

Wenn man den Gesprächen von Familie Schenk lauscht, wähnt man sich in einer wissenschaftlichen Konferenz. Junior Nathanael philosophiert über die Funktionsweise eines Wasserkraftwerks, Schwester Tabea berichtet vom Wachstum gewisser Bakterienkulturen und Bruder Johannes, mit 15 der älteste in der Geschwisterrunde, ist ganz begeistert über den Einfluss eines Düngemittels auf seine Sojabohnen-Zucht. Sechs Schüler aus dem Landkreis Harz sind dabei, wenn am 9. und 10. April im Magdeburger Fraunhofer Institut der Landeswettbewerb von „Jugend forscht“ stattfindet. Drei der sechs Kandidaten kommen aus dem Hause Schenk. mehr lesen >>>